Auch vor der Buchhaltung macht die digitale Transformation nicht halt. Was halten Sie vom Thema Continuous Accounting?

Redaktionsanfrage Robinaut.net: Continuous Accounting

Zum Thema:

Unter Continuous Accounting versteht man, dass die Kontrolle und Aufgaben, die in der Regel erst am Ende der Bilanzierungsperiode durchgeführt werden, direkt in die täglichen Arbeiten integriert werden. So kann die Buchhaltung die aktuellen Einflüsse des Unternehmens besser einfließen lassen. Continuous Accounting verändert die Arbeitsabläufe, indem auf Echtzeitverarbeitung und aussagekräftige Analysen gesetzt wird.

Um ein solches modernes Accounting zu realisieren, braucht es intelligente Automatisierung. Hier sind Sie als Experte gefragt!

Wie können Unternehmen Continuous Accounting im eigenen Unternehmen realisieren? Geben Sie 3-5 Schritte im Rahmen einer Checkliste vor.

gewünschtes Content Format:

Als Content-Format wird die Checkliste vorgegeben. Details zum Format finden Sie auf der Seite des Online-Verlags w2media:

Deadline

4. Februar 2020

Veröffentlichung jetzt sichern:

Weitere Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie hier …

Teilnahmebedingungen

Die Redaktionsbearbeitungsgebühren (199 Euro / netto) für die ersten 3 Einreichungen entfallen. Premium-Content-Partner erhalten im Rahmen ihres Kontingents ebenfalls eine freie Veröffentlichung. Die ersten 3 Einreichungen werden auf Robinaut.net veröffentlicht.

Sie wollen bei dieser Kampagne mitmachen? Dann antworten Sie jetzt mit einem Hinweis auf Ihren Experten, der dazu eine Checkliste einreichen möchte. Der gesamte Beitrag muss bis 4. Februar 2020 (EOD) bei uns eingegangen sein.