Um mit Content Marketing erfolgreich zu sein, ist es wichtig, auch die Effektivität der veröffentlichten Contents einschätzen zu können – besonders in der Customer Journey. Customer Journey Communication Kennzahlen sind ideale KPIs für die Analyse der wichtigsten Customer Journey Schritte. 

Mit Customer Journey Communication Kennzahlen Content Marketing nachhaltig verbessern

Mit Customer Journey Communication Kennzahlen Content Marketing nachhaltig verbessern

Eine gute Customer Journey ist das A und O von effektivem Content Marketing. Um Schwachstellen auszubessern und auf Erfolge und Misserfolge reagieren zu können, ist es elementar, mit KPIs die Effektivität der wichtigsten Customer Journey Schritte zu evaluieren. Dafür verwenden Unternehmen Customer Journey Communication Kennzahlen. Was messen diese KPIs genau und wie profitiert das Content Marketing davon? 

Drei wichtige Kennzahlen entlang der Customer Journey erklärt:

highlight


Newsletter Anmeldungen

Ein frühes Ziel der Customer Journey ist es, eine Beziehung zu den Usern aufzubauen, um sie an das Unternehmen zu binden. Dafür geeignet sind regelmäßiger Newsletter, denen Kunden heutzutage auf fast jeder ERP-Website begegnen. Wichtig ist dabei nicht nur, den Content effektiv zu vermarkten und Besucher zur Hergabe ihrer E-Mail-Adresse zu überzeugen, sondern auch die Effizienz der verwendeten Marketing-Maßnahmen zu messen. Dafür sollte die KPI nicht nur die Zahl der Newsletter-Anmeldungen betrachten, sondern auch erfassen, welcher Blogartikel oder Website-Inhalt das Abonnement bewirkt hat. Das macht es leicht zu beurteilen, welche Contents ihr Ziel erfüllen und wo die Maßnahmen weniger effektiv sind. Weitere Bemühungen des Content Marketing, wie Pop-ups oder Beiträge, in denen der Newsletter zwischendurch beworben wird, können auf diese Ergebnisse aufbauen. 

Whitepaper Downloads 

So wie der Newsletter, verlangt auch ein Whitepaper in der Regel die E-Mail-Adresse des Interessenten, wenn auch an anderer Position in der Customer Journey. Und auch hier gilt, nicht alleine die Download-Zahlen zu messen. Es kann sich als sehr aufschlussreich erweisen, auch die Klickzahlen sämtlicher Links, die zum Whitepaper führen, in Bezug zu den Lesern der jeweiligen Inhalte sowie den letztendlichen Downloads zu stellen. Mit dem Wissen, welcher Content mehr zum Whitepaper-Erfolg beiträgt und wie effektiv die Leser zu Downloads konvertiert werden, kann Content Marketing weitere Inhalte an bewährte Modelle anpassen. 

Demo Anmeldung 

Wer die Customer Journey fast bis zum Ende durchläuft, trifft auf einen der finalen Schritte vor dem Kauf eines ERP-Systems: Die Anmeldung zu einer Demoversion der Software. Das wichtigste Ziel des Content Marketings ist es, den User zum Produkt zu leiten und vom Kauf zu überzeugen, dabei ist die Anmeldung zu einer Demoversion schon fast die letzte Etappe der Customer Journey. Unternehmen sollten genau messen, wie viele Anmeldungen vom Content Marketing ausgehen: Wie viele User gelangen schon bei Erstkontakt mit dem Content zur Demo, wie viele melden sich an, nachdem sie früher schon einmal die Website besucht hatten und wie groß ist der Anteil derer, die überhaupt nie so weit kommen? Wenn Customer Journey Communication Kennzahlen diese Fragen beantworten, können Unternehmen reagieren – etwa indem sie häufiger verlinken oder Interessierte Besucher durch Remarketing zurückholen.  


Customer Journey Communication Kennzahlen sind erst der Anfang 

Customer Journey Communication Zahlen sind ein effektives Mittel zur nachhaltigen Verbesserung des Content Marketing – doch sie sind nicht das einzige: Die gezeigten Schritte der Customer Journey sind zwar elementar, aber bei weitem nicht alle messbaren Kundeninteraktionen. Andere KPIs, wie SEO-Basic Zahlen, sollten ebenfalls verwendet werden, um die Effizienz des Content Marketing möglichst lückenlos zu erfassen und zu analysieren. 

Bleiben Sie an dem Thema dran:

Sie wollen mehr über Content Marketing im EAS-Markt erfahren? Melden Sie sich bei unserem Newsletter an: